Übertragen von Informationen

Die Informationen der Winline werden als Parameter eienr URL übertragen.
Hierzu müssen unter Umständen Einstellungen auf dem Web-Server angepasst werden.

Für den IIS sollten Sie die requestlimits.maxurlEinheit auf mindestens 20480 setzen.
Für den Apache sollten Sie die LimitRequestLine auf mindestens 20480 setzen.

Die Größe ist abhängig von der Größe der Winline hinterlegen Artikeltexte.

Weitere Informationen zu den möglichen Web-Servern finden Sie unten.

Microsoft IIS

Zu den allgemeinen Einstellungen zählen Einstellungen wie die Folgenden:

  • Die maximale Länge der URL.
  • Die maximale Größe einer Abfragezeichenfolge.

Konfigurieren der allgemeine Anforderungsfilteroptionen über die Benutzeroberfläche

  • Öffnen Sie IIS-Manager, und wählen Sie die Ebene aus, für die Sie Anforderungsfilter konfigurieren möchten.
  • Doppelklicken Sie in Ansicht „Features“ auf Anforderungsfilterung.
  • Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Featureeinstellungen bearbeiten.
  • Bearbeiten Sie im Dialogfeld Einstellungen für die Anforderungsfilterung bearbeiten die gewünschten Einstellungen, und klicken Sie dann auf OK.

Konfigurieren der allgemeine Anforderungsfilteroptionen über die Befehlszeile

  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um einen Wert für die maximal zulässige Länge von Inhalten zu konfigurieren:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxallowedcontentlength: Einheit
  • Die Variable requestlimits.maxallowedcontentlength Einheit gibt die maximale Länge von Inhalten an.
    Geben Sie z. B. Folgendes an der Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um 30000000 als maximale Länge von Inhalten anzugeben:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxallowedcontentlength:30000000
  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um einen Wert für die maximal zulässige Länge einer eingehenden URL zu konfigurieren:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxurl: Einheit
  • Die Variable requestlimits.maxurlEinheit gibt die maximale Länge einer eingehenden URL an.
    Geben Sie z. B. Folgendes an der Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um 4096 als maximale Länge einer eingehenden URL anzugeben:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxurl:4096
  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um einen Wert für die maximal zulässige Länge einer eingehenden Abfragezeichenfolge zu konfigurieren:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxquerystring: Einheit
  • Die Variable requestlimits.maxquertystring Einheit gibt die maximale Länge einer eingehenden Abfragezeichenfolge an.
    Geben Sie z. B. Folgendes an der Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um 2048 als maximale Länge einer eingehenden Abfragezeichenfolge anzugeben:
    appcmd set config /section:requestfiltering /requestlimits.maxquerystring:2048
  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um eine Größenbeschränkung für einen bestimmten HTTP-Header zu konfigurieren:
    appcmd set config /section:requestfiltering /+requestlimits.headerLimits.[header=' Zeichenfolge ',sizelimit=' Einheit ']
  • Die Variable header Zeichenfolge gibt den Header an, für den diese Einschränkung gilt. Die Variable sizelimit Einheit gibt die maximale Größe dieses Headers an.
    Geben Sie z. B. Folgendes an der Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um 20480 als maximale Größe für Header anzugeben, die einen Wert von IhreURL.de enthalten:
    appcmd set config /section:requestfiltering /+requestlimits.headerLimits.[header='IhreURL.de',sizelimit='20480']

Apache

LimitRequestLine-Direktive

Beschreibung: Begrenzt die Länge der vom Client entgegengenommenen HTTP-Anfragezeile
Syntax:LimitRequestLine Bytes
Voreinstellung:LimitRequestLine 8190
Kontext:Serverkonfiguration
Status:Core
Modul:core

Die Direktive legt die Anzahl der Bytes fest, die in der HTTP-Anfragezeile erlaubt sind.

Die Direktive LimitRequestLine erlaubt es dem Serveradministrator, die maximale Größe der HTTP-Anfragezeile zu verringern oder erhöhen. Da die Anfragezeile aus der HTTP-Methode, der URI und der Protokollversion besteht, bedeutet die LimitRequestLine-Direktive eine Beschränkung der Länge der für eine Anfrage an den Server erlaubten Anfrage-URI. Für den Server muss der Wert groß genug sein, um jeden seiner Ressourcennamen vorzuhalten, einschließlich aller Informationen, die im Query-String einer GET-Anfrage übergeben werden können.

Die Direktive gibt dem Serveradministrator eine größere Kontrolle gegenüber abnormalem Verhalten von Clients, was bei der Vermeidung einiger Formen von Denial-of-Service-Attacken hilfreich sein kann.

Beispiel:

LimitRequestLine 20480

Apache Webseite

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information